RVL-Geschichte von 1913-2007

Die Geschichte unseres „Reitverein Laufen und Umgebung“rvlsignet

1913 
erfolgt die Gründung des Vereins als „Kavallerieverein Birseck & Umgebung“
Die Kavalleristen waren zu dieser Zeit gezwungen, einem Reitverein beizutreten.
1973  
wurde die Kavallerie abgeschafft , der automatische Mitgliederzustrom versiegt!
Das Jahresprogramm besteht zur Hauptsache aus sonntäglichen Ausritten ins Gelände.
Die reiterliche Ausbildung erfolgte auf einem Grasplatz, ohne Beleuchtung, meistens ist er nur schlecht nutzbar ! Deshalb war man sich in unserem Verein damals einig:
Wir brauchen eine Trainingsmöglichkeit, die immer verfügbar ist!
Vor ca. 30 Jahren machte man sich deshalb ans Geldverdienen.
Zusätzlich zur offiziellen, 2-tägigen Springkonkurrenz im Juni wurde das Pfingstspringen ins Leben gerufen. Das Vereinsvermögen stieg nun stetig an. Erste Abklärungen unter unseren damaligen Mitgliedern ergab bald eine Mehrheit für den Bau einer Reithalle.
1985  
Die Suche nach einem geeignetem Gelände beginnt, Pläne werden geschmiedet !
Es wurde von Baukosten von 150'000.-- ausgegangen. Zusatzwünsche der Mitglieder, unplanmässige Auflagen (Gemeinde Laufen/Verzögerung bei Zonenplanung, Tonwarenfabrik verlangt Ziegeldach, Gebäudeversicherung will Näherlegung eines Hydranten etc.) führten zu erheblich höheren Baukosten als ursprünglich angenommen.

Viele Mitglieder, die keinen direkten Nutzen aus einer Reithalle ziehen konnten, waren nun der Meinung, dass das Projekt für unseren Verein zu teuer sei.

Nachdem man nun aber während Jahren den Mitgliedern versprochen hatte :
kommt arbeiten, dann bauen wir eine Reithalle!  wurde an der GV 1991 beschlossen, mit interessierten Mitgliedern des Kavallerievereins einen neuen Verein zu Gründen und diesen mit ungefähr der Hälfte des damaligen Vereinsvermögens zu unterstützen.
Erst wollte man das Geld ganz schenken als Startkapital. Es wurde dann aber beschlossen, die Unterstützung in Form eines zinsfreien Darlehens zu realisieren.

1991 
Das Baugesuch wurde vom Kavallerieverein Birseck & Umg. eingereicht.  Dann, im Januar
1992 
wird es an den neu gegründeten Verein „Reithallengesellschaft Laufen“ übertragen.
1993
im August ist  Baubeginn der Halle
1994
im März erfolgt die Eröffnung der Halle.

Inzwischen hatte sich das Einzugsgebiet und die Mitgliederstruktur des KVL geändert.
Der Vereinsname wird deshalb zu „Kavallerieverein Laufen & Umgebung“ geändert.
Seit längerem haben Frauen den Reitsport entdeckt. Von den vielen sonntäglichen Ausritten ist kein einziger übrig geblieben. Das Jahresprogramm des KVL spielt sich mehrheitlich auf dem Gelände der Reithalle ab.
Auch ist der Springsport ist nicht mehr das Mass aller Dinge. Anlässe für Dressurreiten, Barockreiten, Gymkhana, Patrouillenritte, Voltige usw. sind ebenso gefragt.

Auf schönstem Gelände in Laufen steht nun ein schmuckes Zentrum für den Pferdesport. Jedes Reiterherz sollte höher schlagen und gewillt sein, aktiv mitzutun.
Die wenigen Reiter unserer Region müssen an einem Strick in die gleiche Richtung ziehen! Deshalb nutzt der Kavallerieverein das Angebot der „Reithallengesellschaft Laufen“ und beschliesst an der Vereinsversammlung vom 2. Februar 2007 :

2007 
Aenderung des Vereinsnamens zu:  Reitverein Laufen und Umgebung (RVL) und ab 1. April pachtet der „Reitverein Laufen und Umgebung“ die Reithalle in Laufen.  (Der Verein „Reithallengesellschaft Laufen“ bleibt weiterhin Besitzerin der Halle.)

Die künftigen Pferdefreunde der Region werden allen heutigen Mitgliedern dankbar sein, dass die Geschichte des „Reitverein Laufen und Umgebung“ weitergehen kann!

Laufen, im Februar 2007                                  Reitverein Laufen und Umgebung